Hijab

Hijab

Montag, 26. April 2010

Der Frühling kommt - das Kopftuch bleibt,....

Der Frühling kommt - das Kopftuch bleibt,....

Jetzt hatten wir die ersten schönen Tage in diesem Jahr und ich stehe wie schon so oft in den letzten Jahren vor der schweren Entscheidung auch im Sommer Kopftuch zu tragen oder es einfach mal abzulegen und statt langen Röcken auch mal kurze Röcke oder sogar Miniröcke zu tragen,...

Ich weiß, viele Mädchen und junge Frauen in meinem Alter warten immer schon sehnsüchtig auf den Frühling und den Sommer, weil sie dann endlich wieder kurze Röcke und Tops tragen können - zumindest ohne eine dicke Strumpfhose dazu tragen zu müssen.

Das können sie ja auch gerne machen, da hab ich nichts dagegen, ganz im Gegenteil: es freut mich ja auch für sie...

Nur was bringt es mir mich so zu kleiden, außer das es etwas luftiger bei warmen Temperaturen ist, als ein langer Rock und ein langärmeliges Oberteil?

Ich würde mir eher so vorkommen, als ob ich mich zur Schau stellen würde - Wetter bedingte Fleischbeschau sozusagen - ich würde kurze Röcke und ärmellose Tops tragen und die Kerle würden gaffen - auf meine Beine, meine nackten Arme, meine Brüste und wenn der Rock eng genug ist auch auf den Po - widerliche Vorstellung,... einige Frauen mögen das ja und sehen es auch als eine Art Selbstbestätigung, wenn sie gucken - sollen sie ja auch gern, aber ich mach da nicht mit.

Und andere Frauen würden sicherlich mal den einen oder anderen vergleichenden oder gar neidischen Blick auf mich riskieren - der typische tägliche Konkurenkkampf halt - wer ist die Schönste, wer hat das tollste Outfit und das Beste Styling - auch etwas, wobei ich nicht mitmachen möchte,...

Ja sicher, ich könnte mich auch einfach nicht darum scheren und das Kopftuch einfach ablegen, wenn ich wollte - es verpflichtet mich ja schließlich kein Glaube, keine Religion, keine Kultur und auch keine Traditionen dazu es zu tragen - denn ich gehöre ja nicht dem Islam an und bin demzufolge auch keine richtige Muslima - auch wenn ich mich genau wie eine kleide und deswegen auch wie eine aussehe.

Aber, ich habe mich damals ganz bewußt dafür entschieden Kopftuch zu tragen - zum einen weil mir diese Art der Muslimischen Frauen, sprich ihre Mode sehr gefällt, weil es ein tolles Gefühl ist so gekleidet zu sein - zumindest für mich - und weil es für diese Entscheidung Kopftuch tragen zu wollen auch noch viele andere Gründe gibt.

Ich würde mir also selbst untreu werden, wenn ich es ablegen würde nur um dann kurze Röckchen zu tragen und mich aller Welt zu zeigen,...

Viele denken sicher: "Es ist ja nur ein Tuch, ein Stück Stoff,..." aber es bedeutet mir schon sehr viel mehr das Kopftuch zu tragen - ich glaube sogar, das man, wenn man sich einmal dazu entschloßen hat Kopftuch zu tragen es nicht so ohne weiteres wieder ablegen kann und darf - man muß es einfach weiter tragen - es gibt kein zurück mehr, egal, welcher Religion man angehört. Es ist eine endgültige Entscheidung, die man da trifft und man muß diesen Weg weitergehen, ob man will oder nicht.

Ich weiß nicht warum das so ist, aber ich fühle, daß es so ist - das eine Frau, die sich einmal für das Kopftuch entschieden hat es nicht wieder ablegen darf. Das hat nicht unbedingt etwas mit Religion zu tun, es ist eher was persönliches und intimes - und auch etwas besonderes nur bestimmten Personen mehr von seinem Körper als nur das Gesicht zu zeigen.Frau trägt es mit Stolz, weil sie es eben so will.

Von daher wird es das auch für mich nicht geben, es mal zu tragen und mal nicht, so wie ich gerade Lust habe - es gibt nur ein MIT Kopftuch oder ein OHNE Kopftuch aber beides zusammen bzw. abwechselnd geht in meinen Augen - zumindest für mich selbst - nicht.

Ich sehe das Kopftuch auch nicht als religiöses Symbol, wie viele Medien das tun - es zu tragen ist etwas sehr persönliches und reine Ansichtssache und vielleicht auch eine Frage der inneren Einstellung. Und ich kann viele Muslimas sehr gut verstehen, die es nicht ablegen wollen, egal aus welchen Gründen sie das auch immer tun sollten - und es ist doch egal, welchen Haar- oder Kopfschmuck frau trägt - Hauptsache, sie ist unter dem Kopftuch so wie sie ist: Sie selbst - egal ob Muslima oder nicht.

Und was den Sommer angeht, der kann ruhig kommen - wenn man zum langen Rock dünne Strumpfhosen trägt und die Kleidung aus den richtigen Stoffen und locker geschnitten ist, dann wird es auch im Sommer mit langem Rock und langärmeligen Oberteilen oder Blusen nicht zu warm. Und das Kopftuch kann man ja auch mal lässig im Nacken binden, da spricht ja nichts dagegen - es muß ja nicht immer den Hals bedecken.

Und so steht mein Entschluß fest: Ich werde auch weiterhin Kopftuch tragen und mich wie eine Muslima kleiden und meinen ganz persönlichen Muslima-Lifestyle Leben, ob der Sommer nun kommt oder nicht...

In diesem Sinne
Liebe Grüße

Amirah
Kommentar veröffentlichen